Rätsel Wahnsinn Gagolga
Nächstes Rätsel: Für zwischendurch X in 19h 10m 56s
Forum
  14 Gagolganer online (4 registrierte und 10 Gäste)
  Gagolganer: 9362   Rätsel online: 7602
Jetzt kostenlos anmelden!  
 

Gagolga Forum

 Rätsel
Beitrag Rätsel-Hilfe
Beitrag Allgemeines
 
 Community
Beitrag Lifestyle
Beitrag Freizeit
Beitrag Wissenschaft
Beitrag Umfragen
 
 Unterhaltung
Beitrag Spiel, Spaß, Spannung
Beitrag Gagolganer unter sich
Beitrag Off-Topic
 
 Gagolga
Beitrag Admininfo
Beitrag Feedback
 
 
 Index -> Wissenschaft -> Literatur -> Buchrezensionen
"Naokos Lächeln" von Haruki Murakami
    
AutorBeitrag
Beitrag  08.05.07 23:30
    Titel: "Naokos Lächeln" von Haruki Murakami
 
UserImage

Der Autor, Haruki Murakami, ist 1949 in Kyoto/Japan geboren und lebte über längere Zeit in Europa und den USA.
Er ist ein international gefeierter und mit den höchsten japanischen Literaturpreisen ausgezeichneter Autor zahlreicher Romane und Erzählungen.



Ich habe irgendwann zufällig Haruki Murakami mit einem anderen Buch für mich entdeckt, will aber nun dieses vorstellen, weil es das "normalste" (für Einsteiger ) und auch die schönste Liebesgeschichte von diesem Autor ist!


Zum Buch:

Naokos Lächeln ist die Geschichte eines japanischen Studenten, der seine Beziehung zu zwei Frauen reflektiert.
Eigentlich sind es zwei Liebesgeschichten, die Murakami vor dem Leser ausbreitet. Toru Watanabe liebt zwei Mädchen, das eine krank und unerreichbar, das andere lebenslustig, etwas skurril, aber bereit, ihn wiederzulieben.

Sehr einfühlsam geht Murakami auf zwei Lieben ein, die sich trotz ihrer Unterschiedlichkeit in einem Mann vereinen. Unaufhaltsam steuert die Geschichte ihre tragischen Ende zu, das in seiner Notwendigkeit beinahe erlösend wirkt. Die Erfüllung der Liebe bleibt aus, die Erfüllung des Schicksals nicht.

Naokos Lächeln ist reinster Lesegenuß, schlicht geschrieben, aber berührend erzählt. Anrührend, aber nicht kitschig, unterhaltsam, aber nicht oberflächlich.

Sehr empfehlenswert!!



 
  Mopsordenträgerin !

Frau Krotuse, ihres Zeichens Kaltkrötsell im   Chez Gunt   <----Klick hier ... :)
nach oben  
Beitrag  21.07.07 10:25
 
Ich kann mich der Empfehlung nur anschließen!
Ich habe alle Bücher des Autoren gelesen (bis auf 2, die noch im Regal stehen und darauf warten) und kann eigentlich alle empfehlen. Angefangen hatte ich mit den beiden Schafsbüchern... "Wilde Schafsjagd" und "Tanz mt dem Schafsmann", die ich ziemlich skuril aber auch toll geschrieben fand. Danach ließ er mich nicht mehr los.
nach oben  
  
 
 
Bissle was zur Entspannung zwischendurch
Kreuzworträtsel      
Support  Impressum  Datenschutzerklärung© 2006-2019 insoliti GmbH