Rätsel Wahnsinn Gagolga
Das nächste Rätsel ist in Arbeit
Forum
  3 Gagolganer online (0 registrierte und 3 Gäste)
  Gagolganer: 9539   Rätsel online: 8633
Jetzt kostenlos anmelden!  
 

Gagolga Forum

 Rätsel
Beitrag Rätsel-Hilfe
Beitrag Allgemeines
 
 Community
Beitrag Lifestyle
Beitrag Freizeit
Beitrag Wissenschaft
Beitrag Umfragen
 
 Unterhaltung
Beitrag Spiel, Spaß, Spannung
Beitrag Gagolganer unter sich
Beitrag Off-Topic
 
 Gagolga
Beitrag Admininfo
Beitrag Feedback
 
 
 Index -> Wissenschaft -> Naturwissenschaften
PHYSIKALISCHES Problem-"Der Eierkocher"
    
AutorBeitrag
Beitrag  17.08.07 14:29
    Titel: PHYSIKALISCHES Problem-"Der Eierkocher"
 
Hier nun meine Frage und ich hoffe, es interessiert euch und ich verstehe es endlich und auch umfangreich!

Warum braucht man in einem Eierkocher bei mehr Eiern weniger Wasser?

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Ich danke euch!  Very Happy


 
  Mopsordenträgerin !

Frau Krotuse, ihres Zeichens Kaltkrötsell im   Chez Gunt   <----Klick hier ... :)
nach oben  
Beitrag  17.08.07 14:31
 
Das habe ich mich auch schon gefragt...

http://prp0.prp.physik.tu-darmstadt.de/~greil/index.php?p=ei

mal schauen, ob ich daraus schlau werde  Shocked


 
Die Neugier steht immer an erster Stelle eines Problems, das gelöst werden will.
Galileo Galilei (1564 - 1642)
italienischer Physiker und Astronom
nach oben  
Beitrag  17.08.07 14:33
 
avatar
Oscar 2009  
 
Beiträge: 3183

Ganz einfach: Um die Eier in den gewünschten Zustand zu bekommen, muss für genau die richtige Zeit genau die richtige Menge Dampf im Wasserkocher um die Eier rum sein. Wenn mehr Eier drin sind, ist der mit Dampf auszufüllende Raum drumrum kleiner und deshalb braucht man weniger Wasser, das während einer festgelegten Zeitspanne zu Dampf werden muss.


 
<sing>Du bist kein Fisch und du hast - Ätsch! - kein Aquarium,
- Ätsch! - kein Aquariuuuum...</sing>


Tips per PM.
nach oben  
Beitrag  17.08.07 14:39
 
Ähem...kleine Zwischenfrage:

Hat das zufällig auch was mit der Brown'schen Molekularbewegung zu tun und dadurch auch mit dem höheren Druck und der schnelleren Erhitzung/Dampfbildung, weil durch das größere Volumen der Eier der Platz für den Dampf kleiner ist?

Oh Mann, versteht das noch einer?  Shocked

Ich hab mir das so vorgestellt und versucht, das jemandem so ähnlich zu erklären, bin mir aber nicht sicher, ob das damit zu tun hat....


 
  Mopsordenträgerin !

Frau Krotuse, ihres Zeichens Kaltkrötsell im   Chez Gunt   <----Klick hier ... :)
nach oben  
Beitrag  17.08.07 15:14
 
avatar
Oscar 2009  
 
Beiträge: 3183

kuelwalda hat Folgendes geschrieben:
Hat das zufällig auch was mit der Brown'schen Molekularbewegung zu tun und dadurch auch mit dem höheren Druck und der schnelleren Erhitzung/Dampfbildung, weil durch das größere Volumen der Eier der Platz für den Dampf kleiner ist?


Im Prinzip ist das das gleiche, was ich oben erklärt habe. Letzten Endes läuft das wohl auf die Gasgesetze hinaus. Um den gleichen Druck bei gleicher Temperatur (für den gleichen Zeitraum) aufrecht zu erhalten, braucht man bei mehr Eiern im Eierkocher weniger Gasvolumen. Das Gas ist hierbei Wasserdampf. Und bei weniger Eiern muss man halt mehr Gas benutzen.

Es gibt garantiert noch Effekte wie Kondensation des Dampfes auf der Oberfläche der Eier und einen erhöhten Bedarf an Wärmemenge bei mehr Eiern, aber ich glaube, diese Effekte bleiben im Hintergrund.


 
<sing>Du bist kein Fisch und du hast - Ätsch! - kein Aquarium,
- Ätsch! - kein Aquariuuuum...</sing>


Tips per PM.
nach oben  
Beitrag  17.08.07 15:31
 
DANKE!

Ich bin physikalisch nicht mehr so auf der Höhe...
Vorstellen kann ich mir's, aber nem anderen erklären nicht mehr.

Aber es ist mir jetzt klar!


 
  Mopsordenträgerin !

Frau Krotuse, ihres Zeichens Kaltkrötsell im   Chez Gunt   <----Klick hier ... :)
nach oben  
  
 
 
Bissle was zur Entspannung zwischendurch
Kreuzworträtsel      
Support  Impressum  Datenschutzerklärung© 2006-2021 insoliti GmbH